Pfadi Trotz Allem (PTA)

PTA = Pfadi trotz allem
Der tragende Gedanke von der PTA Stufe ist, Kindern und Jugendlichen mit diverser Beeinträchtigung in den gewöhnlichen Pfadibetrieb einzugliedern. Bei unseren Aktivitäten ist es uns wichtig, alle Teilnehmenden mit all ihren individuellen Bedürfnissen und Wesensarten in die Pfadi gleichermassen einzubinden. Das bedürfnisorientierte Programm richtet sich nach den Grundlagen der Pfadibewegung Schweiz. Bei uns bekommst du die Möglichkeit, die Welt mit neuen Ansichten zu entdecken, Fragen zu stellen und lebensprägende Erfahrungen zu sammeln.

 Bei uns sind alle willkommen.

Was wir machen

  • Wir singen, zelten, spielen und kochen, werden nass und schmutzig.
  • Baden im Fluss, jagen Gangster und helfen unglücklichen Prinzessinnen.
  • Alles was in einer Pfadi gemacht wird.
  • Jeden zweiten Samstagnachmittag treffen wir uns zu einer Pfadiaktivität im Zil Stephanshorn oder zu einem Ausflug, wie zum Beispiel an den Rheinfall.
  • Die Höhepunkte des Jahres sind unsere verschiedenen Lager: Das Auffahrtslager oder Zelten im Sommerlager. Dabei sind auch die anderen Stufen der Abteilung.
  • Unsere Stufe veranstaltet zusätzlich im Dezember ein Chlausweekend.

Mach dir selbst ein Bild von unseren Aktivitäten in unserer Fotogalerie.

Unsere Geschichte
In St. Gallen traf sich schon 1959 eine erste Gruppe mit beeinträchtigten Kindern regelmässig (zuerst nur Mädchen), die damals noch in einer anderen Abteilung integriert waren. Mit dem Jahresbeginn 1979 machte sich diese Gruppe selbständig und kam als fünfte Abteilung zu Hospiz. Die PTA Oberberg bestand nun also schon seit mehr als 35 Jahren als eigene Abteilung und führte regelmässig Samstagsnachmittagsaktivitäten durch. Im Jahr 2022 fusinoiert die Abteilung PTA Oberberg mit der Abteilung Peter und Paul. Seitdem sind wir ein fester Bestandteil und führen die Übungen als Stamm weiter.

Die PTA-Hintergründe
Wir versuchen, den Kindern und Jugendlichen Erlebnisse zu vermitteln, die sie nur schwerlich zu Hause oder im Heim erfahren können. Dabei wollen wir nicht Fehlendes kompensieren, sondern das Mitgebrachte fördern und gewichten. PTA ist Pfadi für alle Kinder und Jugendliche, beeinträchtigt und nicht beeinträchtigt. Die grösstmögliche Diversität ist unser Hauptanliegen.

Es wird sonst schon zu oft getrennt nach Alter, Behinderung, Einkommen und Geschlecht.

Wir möchten in der PTA die Freizeit möglichst ohne solche Trennungen verbringen. Je vielfältiger und verschiedener wir sind, desto weniger werden einzelne Abweichungen oder Andersheiten als Hindernis wahrgenommen, sondern einfach als Besonderheiten, die die Gruppe bereichern.


Leitende Rover

    Kim Kolb v/o Etoile Leiterin PTA

      Stephano De Nardi v/o Rapido Leiter PTA

        Lorena Reichmuth v/o Lune Leiterin PTA

        Marc Schertenleib v/o Nanuk Abteilungsleiter